Korrektorat einer druckfertigen PDF

Wenn Sie mal einen Text übersetzen und dieser vom Kunden oder der Agentur mit InDesign o. Ä. gesetzt wird und Sie dann gebeten werden, die daraus erstellte druckfertige PDF Korrektur zu lesen, füge Sie diese Korrekturen am besten durch Kommentare ein. Beim kostenlosen Adobe Reader, den jeder auf seinem Computer haben dürfte, gibt es oben in der Toolleiste diese praktischen Funktionen:

PDF1Mit Klick auf das „T“ mit dem Stift können Sie Textstellen markieren. Nach anschließendem Klick auf die Sprechblase daneben können Sie auf die entsprechende Textstelle klicken und einen Kommentar einfügen.

Sollten diese zwei Funktionen nicht erscheinen, ist Ihr Bildschirm vielleicht zu klein:

pdf2

Dann erscheinen die Funktionen mit Klick auf den Pfeil nach unten.

So sieht der Kommentar dann aus:

PDF3

Den Namen ändern Sie, indem Sie oben links in der Ecke auf den Pfeil zwischen Sprechblase und Namen klicken. Dort auf „Eigenschaften“ und dann auf den Tab „Allgemein“. Hier können Sie den Namen des Verfassers ändern. „Eigenschaften als Standard speichern“ ankreuzen, mit OK speichern und fertig!

Wenn es sich um eine fremdsprachige Datei handelt, insbesondere, wenn diese Fremdsprache eine andere als die lateinische Schrift verwendet, achten Sie darauf, diese Kommentare so klar zu formulieren, dass der Setzer die Änderungen einfach aus ihrem Kommentar in den Text kopieren kann.

Dieses Wissen kann man immer gebrauchen :-)

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.