Korrekturleserin: Daniela Dreuth

foto-danielaIch erzähle an dieser Stelle gern, wie ich die Mitwirkenden an der 3. Auflage von „Überleben als Übersetzer“ kennengelernt habe, damit Sie auch sehen, über welche Wege man an Aufträge kommen kann. Bei Daniela weiß ich es allerdings gar nicht so genau; irgendwann war sie in meiner Timeline bei Twitter und Facebook und ist auf meiner Freundesliste gelandet. Ich weiß jedoch, dass sie mir sehr schnell als äußerst kompetent in Rechtschreibfragen aufgefallen ist. Und so war es für mich keine Frage, sie nach mehreren anderen Korrektoraten natürlich auch mit dem der Neuauflage meines Buchs zu betrauen.

Daniela ist ein wandelnder Duden, und vor allem korrigiert sie, ohne dabei jemals überheblich zu wirken – eine meiner Meinung nach ungemein wichtige Eigenschaft einer Korrekturleserin. Denn wer mag es schon, wenn jemand in der eigenen Arbeit nach Fehlern sucht? Bei ihr lasse ich mir das gefallen.

Mehr über Daniela unter www.optimumtext.de (und wenn ihr jetzt „Opium“ gelesen habt, geht es euch wie mir – immer und immer wieder!). Außerdem bloggt sie auf http://kinderohren.com begeistert über Kinderbücher.

 

Daniela Dreuth ist Korrekturleserin der 3. Auflage von „Überleben als Übersetzer“, die, wenn nichts dazwischen kommt, in der ersten Novemberwoche erscheinen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.