Co-Autorin Nr. 6: Susanne Schmidt-Wussow

Susanne Schmidt-WussowSusanne Schmidt-Wussow kenne ich von allen Co-Autorinnen am längsten – theoretisch seit 2002, denn damals haben wir zusammen das „Mayo Clinic – Handbuch zur Selbsthilfe“ übersetzt. Selbstredend ohne voneinander zu wissen. Entdeckt habe ich diese Parallele erst Jahre später, als es mich über die Yahoo-Zahlungspraxisgruppe auf ihre Website verschlug. Eigentlich ist Susanne auch schuld, dass ich daraufhin bei Twitter und Facebook aktiv wurde – bis dahin hatte ich die Accounts nur zur Suchmaschinenoptimierung.

Susanne macht etwas, wovon viele von uns träumen: Sie übersetzt Bücher. Richtige, gedruckte Bücher für richtige Verlage. Und zwar ganz schön viele. Wie eine solche Buchübersetzung abläuft und wie man einen Fuß in die Tür bekommt, erzählt sie in ihrem ersten Gastkapitel im Buch.

Und da Susanne ein Zweitleben als Fachübersetzerin für Medizin und Zahnmedizin führt und dieses mit permanenter Weiterbildung verbunden ist, teilt sie in einem zweiten Kapitel ihr Wissen über Möglichkeiten der Online-Weiterbildung.

Mehr über Susannes erste Persönlichkeit unter www.buchprinzessin.de und über ihre zweite unter www.schmidt-wussow.de. Außerdem bloggt sie unter 300words.

 

Susanne Schmidt-Wussow ist Co-Autorin der dritten Auflage von „Überleben als Übersetzer“, die voraussichtlich im November 2016 erscheinen wird.

 

Das waren alle Co-Autorinnen! Nächsten Montag stelle ich die Korrekturleserin vor und am Montag darauf das Cover. Und dann sollte das Buch fertig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.