SEO

Vor Kurzem ist meine neu designte Website online gegangen – vielen Dank an Nadiwitt für ihre hervorragende Arbeit! Wie in dem Webinar „Die eigene Website“, das ich letzten Freitag gemeinsam mit Maren Paetzold gehalten habe (BDÜ-Mitglieder können sich die Aufzeichnung ansehen; den Link gibt’s bei MeinBDÜ), erwähnt, habe ich einiges an Eigenarbeit in diese Website mit eingebracht – so stammt z. B. die Suchmaschinenoptimierung von mir. Die Website basiert auf WordPress und suchmaschinenoptimiert habe ich sie mit dem Plug-in All-in-One-SEO – nicht nur die Website an sich unter „Einstellungen“, sondern auch die einzelnen Unterseiten habe ich mit Titel, Beschreibung und Schlüsselwörtern hinterlegt. Darüber hinaus habe ich mit dem Plug-in „Random Content“, das für die zufällig wechselnden Inhalte in der rechten Seitenleiste sorgt, jede Menge Bilder untergebracht und jedes einzelne wieder mit Keywords versehen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Am heutigen 19.2.2013 erscheine ich bei der Eingabe von „Übersetzer Englisch“ bei Google auf der ersten Seite. Wenn man mal bedenkt, wie viele Übersetzer für Englisch es gibt, finde ich das ausgesprochen beeindruckend!

Bis vor ein paar Wochen war ich auch jahrelang bei der Eingabe von „Übersetzer Oldenburg“ ganz oben vertreten – dann fiel mir plötzlich auf, dass ich überhaupt nicht mehr angezeigt wurde. Ein Oldenburger Kollege, mit dem ich mir sonst die ersten beiden Plätze geteilt hatte, war auch verschwunden. Nur über Google Maps waren wir noch zu finden. Das ist nett, dort jedoch konkurriere ich direkt mit allen Übersetzern, die dort auftauchen, weil von keinem die Seitenbeschreibung zu sehen ist. Ich hatte den Verdacht, dass Google Seiten, die bereits bei Google Maps erscheinen, von den übrigen Treffern ausschließt und wurde bestätigt: Als ich bei meinem Google-Maps-Eintrag die Website von miriam-neidhardt.de zu übersetzer-oldenburg.de änderte (von der aus auf miriam-neidhardt.de umgeleitet wird), erschien zwei Tage später wieder wie gewohnt mein Eintrag ganz oben – und die andere Domain in Google Maps. So habe ich beides – besser kann eine Suchmaschinenoptimierung für den Wohnort nicht laufen!

Je mehr Freiberufler über Suchmaschinen zu finden sind, desto weniger Kunden werden auf Agenturen zurückgreifen müssen, weil sie schlicht keinen Einzelkämpfer finden, desto weniger sind wir Freiberufler von Agenturen abhängig – und desto freier können wir arbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.